Kultur

Einschaltquoten: «Die Bergretter» machen das Rennen

0

«Die Bergretter» im ZDF sind weiterhin ein Quotengarant. Aber diesmal liegt das Erste nicht weit dahinter und das mit einer Show im XL-Format, für die sich die Zuschauer Zeit nehmen mussten.

Ungewöhnlicher Suchauftrag für Rudi (Michael Pascher, l) und Tobias (Markus Brandl): Irgendwo unter dem Schnee sollen 500.000 Euro versteckt sein. Foto: ZDF/Thomas R. Schumann

Platz eins gebührte am Donnerstagabend dem Zweiten: Die Heimatserie «Die Bergretter» im ZDF hatte ab 20.15 Uhr mit 5,35 Millionen die meisten Zuschauer. Der Marktanteil lag bei 16,9 Prozent.

Aber das Erste lag nur knapp dahinter: Dort hatte Moderator Frank Plasberg zu seiner Show «2018 – Das Quiz» mit ungewöhnlichen Fragen zum Jahresgeschehen eingeladen. Für die mehr als dreistündige XL-Ausgabe interessierten sich im Schnitt starke 5,05 Millionen Zuschauer (17,8 Prozent). Die «Tagesschau» um 20 Uhr direkt davor sahen allein im Ersten 4,45 Millionen (15,1 Prozent).

Die RTL-Actionserie «Alarm für Cobra 11» mit Erdogan Atalay als furchtlosem Autobahnpolizisten verfolgten ab 20.15 Uhr 1,74 Millionen (5,6 Prozent), die Komödie «Man lernt nie aus» mit Robert De Niro auf Sat.1 im Schnitt 1,69 Millionen (5,6 Prozent) und das Science-Fiction-Abenteuer «A World Beyond» mit George Clooney auf Vox 1,22 Millionen (4,1 Prozent).

Die Komödie «Der Prinz aus Zamunda» auf Kabel eins sahen 1,20 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent), den Fantasy-Streifen «Der Hobbit – Smaugs Einöde» auf RTL II im Schnitt 1,13 Millionen (3,9 Prozent) und die ProSieben-Show «Masters of Dance» 0,94 Millionen (3,2 Prozent).

Sender-Ranking: Bilanz 2018: ZDF legt zu und behauptet Platz eins

Previous article

Harter Job: Caroline Link: «Regie ist ein familienfeindlicher Beruf»

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Kultur