Wissen und Technik

Trotz multiresistenter Keime: Medikament heilt Tuberkulose-Patienten

0

Das Computerbild zeigt, wie eine tuberkuloseinfizierte Lunge aussieht.


An Tuberkulose sterben weltweit so viele Menschen wie an keiner anderen Infektionskrankheit. Hinzu kommen Ansteckungen mit multiresistenten Erregern. Ein neues Medikament soll trotzdem helfen und neun von zehn Erkrankten retten.

An Tuberkulose sterben jede Minute drei Menschen. Die Krankheit ist damit die tödlichste Infektionskrankheit weltweit. Etwa ein Drittel der Weltbevölkerung trägt den Erreger in sich – eine Vielzahl dieser lässt sich nicht mehr mit herkömmlichen Tuberkulose-Medikamenten bekämpfen. Sie sind multiresistent.

Durch den Einsatz eines neuen Medikaments können einer klinischen Untersuchung zufolge 80 Prozent der mit multiresistenten Tuberkulose-Erregern infizierten Patienten geheilt werden. Wie aus einer der Nachrichtenagentur AFP exklusiv vorliegenden Studie hervorgeht, behandelten Ärzte in Weißrussland 181 Menschen mit Bedaquilin in Kombination mit anderen Medikamenten. Von den 168 Patienten, die bis zum Schluss teilnahmen, wurden 144 wieder völlig geheilt.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO lag die Erfolgsquote bei der Behandlung multiresistenter TB-Erreger bislang bei lediglich 55 Prozent. Die Ergebnisse der Studie wurden den Wissenschaftlern zufolge in Bedaquilin-Testreihen in anderen osteuropäischen Ländern sowie in Afrika und Südostasien weitgehend bestätigt. Hauptautorin Alena Skrahina aus Minsk bezeichnete die Ergebnisse als "vielversprechend". Vorgestellt werden soll die Studie in einigen Tagen bei einer großen TB-Fachkonferenz.

Meilenstein im Kampf gegen Resistenzen

Der Einsatz neuartiger Medikamente wie Bedaquilin könne die Lage für Menschen, die an resistenten Erregern erkrankt seien, vollkommen verändern, sagte die wissenschaftliche Direktorin der Internationalen Vereinigung gegen Tuberkulose und Lungenkrankheiten, Paula Fujiwara. Sie war an der Studie nicht beteiligt.

Tuberkulose ist die tödlichste Infektionskrankheit überhaupt. Im vorigen Jahr starben nach WHO-Angaben mindestens 1,7 Millionen Menschen weltweit daran. Multiresistente Erreger sind gegen zwei der am häufigsten eingesetzten Mittel immun. Weißrussland gehört zu den Ländern, in denen derartige multiresistente Tuberkulosebakterien am weitesten verbreitet sind.

“Gravierende Fehlversorgung”: Demenzkranke werden oft nur ruhiggestellt

Previous article

Konserviert in 2000 Metern Tiefe: Ältestes Schiffswrack der Welt entdeckt

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.